Wir haben die wichtigsten Neuerungen in Bezug auf die Steuer für Dezember für Sie zusammengefasst.

Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass die Aktienzuteilung im Rahmen eines US-amerikanischen »Spin-Off« an private Kleinanleger nicht zu einem steuerpflichtigen Kapitalertrag führt. Erst im Zeitpunkt einer späteren Veräußerung der Aktien sind Veräußerungsgewinne zu versteuern.

Seit dem Bestehen von Internetplattformen, die die Veräußerung von Wirtschaftsgütern aller Art möglich gemacht haben, können auch Privatleute Gegenstände veräußern. Diese Plattformen haben haben weitestgehend die früher üblichen »Garagen«- Flohmärkte ersetzt. In diesem Zusammenhang ist zu klären, welche Steuerarten hiervon betroffen sein könnten. Die Monatsinformationen gehen dieser Frage nach.

Das Finanzgericht Berlin-Brandenburg entschied, dass eine echte Abfindung für den Verlust eines Arbeitsplatzes der Lohnsteuer unterliegt und nicht zur Aufstockung eines Wertguthabenkontos (Zeitwertkonto) genutzt werden kann.

Diese und weitere Neuerungen aus der Steuerwelt finden Sie in unserer Monatsinformation von Dezember 2021.