Der Bundesrat hat am 10.06.2022 zahlreichen steuerrechtlichen Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise zugestimmt, die der Bundestag am 19.05. beschlossen hatte. Dieses vierte Coronasteuerhilfegesetz beinhaltet Regelungen zu erweiterten Abschreibungsmöglichkeiten für Firmen, die verlängerte Homeoffice-Pauschale für Arbeitnehmer bis Dezember 2022 und Vorschriften zur steuerfreien Auszahlung eines Pflege- Bonus.

Am Finanzgericht Nürnberg gab es eine neue Entscheidung: die Dachreparatur steht nicht im Zusammenhang mit dem Betrieb einer Photovoltaikanlage und daher kann keine Vorsteuerverrechnung stattfinden. Wer eine Solar-Anlage bwwirtschaftet, muss Umsatzsteuer ans Finanzamt abführen. Für die Anschaffung der Anlage, den Betrieb und die Wartung, kann aber Vorsteuer geltend gemacht werden. Jedoch gilt diese nicht für alle Aufwendungen, die mit der Anlage in Verbindung stehen.

Diese Neuerungen und Entscheidungen von Finanzgerichten finden Sie in unserer ausführlichen Mandanteninformation vom Monat Juli 2022.