Gegründet wurde dieses unabhängige, nationale Netzwerk vor mehr als 10 Jahren und wird u. a. unterstützt vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und vom Bundesministerium für Wirtschaft. Mehr als 150 Partner gehören der „Offensive Mittelstand“ an.

Darunter sind u. a. der Deut-sche Steuerberaterverband, die Bundessteuerberaterkammer, Handwerksinnungen, Unternehmerverbände, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, Krankenkassen, Universitäten, Hochschulen, Institutionen der Wirtschaftsförderungseinrichtungen, Qualitätssiegel, Berufsgenossenschaften, Gewerkschaften, Forschungsinstitute und Dienstleister. Die Mitarbeit ist ehrenamtlich, nicht kommerziell, unabhängig und neutral.

Ziel der „Offensive Mittelstand“ ist es, ein Qualitätssiegel für Berater mittelständischer Unternehmen aufzubauen. Nicht jeder kann als Berater der „Offensive Mittelstand“ angehören, sondern muss fachliche Qualifikationen nachweisen. Die Initiative setzt sich für die Entwicklungsmöglichkeiten des Mittelstandes in Deutschland ein. Daher sind die der „Offensive Mittelstand“ angehörenden Partner so wichtig. Sie haben Analysen erarbeitet, die es mittelständischen Unternehmen ermöglichen, ihre Unternehmen in verschiedenen Bereichen zu überprüfen. Dabei geht es durchaus in die Interna: Neben einem Querschnitt durch das Unternehmen nicht nur in betriebswirtschaftlichen Fragen gibt die „Offensive Mittelstand“ viel Material zu anderen Themen an die Hand, wie z. B. Personalführung, Organisation, Potenzialanalyse, Wissen und Kompetenz und vieles mehr. Zielgruppe sind dabei Unternehmen mit einer Größe von 5 bis 100 Mitarbeitern.

Die „Offensive Mittelstand“ sorgt für Struktur und Übersichtlichkeit in den Beratungsansätzen. Durch die Mitarbeit der fachlich breit gestreuten Partner kann eine qualifizierte Analyse des Unternehmens erfolgen, die eine solide Ausgangsbasis für Verbesserungen bietet. Hierfür hat sie Hilfsinstrumente geschaffen, die wir zum Teil bei uns in der Kanzlei für Sie bereithalten, online zur Verfügung stehen oder bei Bedarf auch als Papierversion beschafft werden können.

Im Einzelnen handelt es sich u. a. um Analysen zu folgenden Themen:

  • der Unternehmenscheck „Guter Mittelstand“ führt durch alle Unternehmensbereiche mit dem Ziel, Arbeitsgestaltung und Organisation im Unternehmen     zu verbessern
  • der Check „Personalführung“ hilft bei der Selbstbewertung zur Führungsqualität von Personal mit dem Ziel, Ihre Arbeitgeberattraktivität zu stärken
  • der Check „Wissen und Kompetenz“ hat das Ziel, die Wissenspotenziale im Unternehmen optimal zu nutzen
  • der „GDA-ORGAcheck“ wendet sich an produzierende Unternehmen mit dem Ziel eines gut organisierten Arbeitsschutzes und störungsfreier Arbeitsorganisation
  • der Check „Potenzialanalyse“ hat das Ziel, Innovationsprozesse für den Arbeitsalltag in Ihrem Unternehmen zu fördern

Daneben gibt es noch Branchenchecks zum Thema Büroarbeit, CASA-bauen für Bauunternehmen und „Gesunde Pflege“ für Pflegedienste und -heime.

Die Checks sind einfach zu handhaben, in vertretbarer Zeit von ca. ein bis zwei Stunden zu bearbeiten und leicht zu verstehen. Die Auswertung erfolgt nach dem Ampelsystem. Dabei werden alle Bereiche gestreift, die unter einem Thema zusammenzufassen sind. U. E. bieten sie ein gutes Instrumentarium für die selbstkritische Betrachtung mit Verbesserungswillen. Probieren Sie es aus! Es kostet nichts und lohnt sich bestimmt!

Sprechen Sie uns an, wenn wir Ihnen bei der Beschaffung der Checks oder der Durchführung helfen können. Wir tun es gern.

                                                                                                           

<<Download Mandantebrief Juni 2016>>